Pecha Kucha Art Night

Ein Kooperationsprojekt mit peer to space.

Ein Abend. 10 Vorträge à 6 Minuten 40 Sekunden. Je 20 Bilder.
Bei einem Pecha Kucha-Vortrag ist jeder Redner an eine Präsentation von 20 ausgewählten Bildern gebunden, die parallel zu seiner Rede abläuft. Jedes der 20 Bilder wird 20 Sekunden lang gezeigt, bevor unvermeidlich das nächste erscheint und eine Bezugnahme fordert. Knappe und kurzweilige Vorträge sind das Ergebnis, die ohne Ausschweifungen informative Inhalte präsentieren, anekdotisch und nicht zu ernst.
Die Pecha Kucha Art Night findet seit 2015 zu Kunstthemen in Institutionen wie dem Haus am Lützowplatz und dem Martin-Gropius-Bau Berlin statt.

Hier ein Interview mit Kuratorin Tina Sauerländer und mir auf artfridge!